Aktuelles

Einbruch in Autohaus - Polizei bittet um Hinweise

POL-KA

04.07.2017 Wildberg (ots) - Circa 1.400 Zigarettenschachteln sowie ein älteres Laptop im Gesamtwert von rund 10.000 Euro haben Einbrecher in der Nacht zum Dienstag zwischen Mitternacht und 06.30 Uhr in einem
Autohaus mit Tankstelle an der Ecke Calwer Straße / Im Täle in Wildberg erbeutet.
Nachdem die Unbekannten an der Hausrückseite mit einem Eisenrohr ein in vier Metern Höhe liegendes
Lüftungsfenster aus Glasbausteinen aufgewuchtet hatten, drangen sie über eine Leiter in den aus
Tankstellenshop, Werkstatt, Lager, Büro, Verkaufsraum und Wohnungen bestehenden Gebäudekomplex
ein.
Anschließend durchsuchten sie erfolglos die Büroräume und flexten einen verschlossenen, aber leeren
Schlüsselkasten auf. Schließlich rafften sie im Tankstellenshop die Zigarettenbestände zusammen und
nahmen auch den tragbaren Rechner mit.
Das Gebäude verließen sie entweder auf dem Weg, auf dem sie gekommen waren, oder über eine
Außentreppe. Vermutlich benutzten sie zum Abtransport des Stehlgutes ein Fahrzeug.
Die Beamten des Polizeipostens Wildberg bitten bei ihren Ermittlungen auch um Mithilfe aus der
Bevölkerung.

Wer Beobachtungen gemacht hat, die mit dem Einbruch in Verbindung stehen könnten oder
sonst sachdienliche Hinweise geben kann, wird unter Telefon (07054) 5136 um seine Meldung gebeten.
Anrufe außerhalb der Bürozeiten nimmt das Polizeirevier Nagold unter der Nummer (07452) 93050
entgegen.

Fritz Bachholz, Pressestelle
Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Quelle: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/3676513

Einbruch in Blumenladen

POL-GM

04.07.17 - Hückeswagen (ots) - Einbrecher sind im Zeitraum zwischen Samstag (1.7.) 14 Uhr und Montag (3.7.) 8:20 Uhr in ein Blumengeschäft in der Bahnhofstraße eingebrochen. Die Täter versuchten zunächst eine Nebeneingangstür zum Geschäft aufzuhebeln. Als dies gelang, öffneten sie gewaltsam ein Fenster und
verschafften sich so Zugang ins Objekt. Dort suchten sie nach Wertgegenständen. Ob sie fündig wurden,
steht derzeit noch nicht fest. Hinweise zu verdächtigen Personen, Kennzeichen oder Fahrzeugen bitte an
das Kriminalkommissariat Wipperfürth unter 02261 81990.

Rückfragen bitte an:
Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis
Monika Treutler
Telefon: 02261 8199 652
E-Mail: monika.treutler@polizei.nrw.de
https://oberbergischer-kreis.polizei.nrw/

Rückfragen bitte an:
Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis
Monika Treutler
Telefon: 02261 8199 652
E-Mail: monika.treutler@polizei.nrw.de
https://oberbergischer-kreis.polizei.nrw/

Quelle: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65843/3676490

Weitere Einbrüche in Schulgebäude

POL-BOR

04.07.2017 Bocholt (ots) - (fr) Gestern berichteten wir über den Einbruch in den Schulkiosk des Berufskollegs an der Herzogstraße. Am selben Wochenende brachen der oder die Täter auch in das Realschulgebäude an der Herzogstraße ein und versuchten dies auch beim St. Georgs-Gymnasium. In das Realschulgebäude gelangten die Einbrecher, indem sie eine Tür zum Treppenhaus aufhebelten. Im Gebäude schlugen sie eine Verbindungstür zum Bürokomplex ein und durchsuchten diesen. Angaben über das mögliche Diebesgut lagen zum Zeitpunkt der Anzeigenerstattung noch nicht vor.
In das "Georgs" gelangten die Täter nicht. In diesem Fall entstand Sachschaden an einem Kellerfenster
und einem Fenster.

Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).
Rückfragen bitte an:
Kreispolizeibehörde Borken
Pressestelle
Danièl Maltese
Telefon: 02861-9002222
http://www.polizei.nrw.de/borken/

Rückfragen bitte an:
Kreispolizeibehörde Borken
Pressestelle
Danièl Maltese
Telefon: 02861-9002222
http://www.polizei.nrw.de/borken/

Quelle: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/24843/3676429

Mehr Geld für Einbruchschutz

KfW Förderung

21.03.17 - Die Förderbank KfW weitet ihr Programm zum Einbruchschutz aus, finanziert mit Krediten oder Zuschüssen der KFW (Kreditanstalt für Wiederaufbau).

Ein Zuschuss kann ab einer Investition in Höhe von 500 EUR bei der KfW beantragt werden, bislang lag die Mindestinvestitionssumme bei 2.000 EUR. Die Höhe des Zuschusses liegt bei 10 % der investierten Mittel und beträgt künftig folglich mindestens 50 EUR. Bei entsprechend aufwendigen Einbruchschutzmaßnahmen sind bis zu 1.500 EUR KfW-Zuschuss möglich. Voraussetzung hierfür ist die Vorlage von zwei Angeboten oder ein Angebot von einer zertifizierten Firma. Ausgezahlt wird die Förderung nach Vorlage der Originalrechnung

Zusammenfassung:
- Mindestinvestitionssumme sinkt auf 500 EUR
- Zuschüsse ab 50 EUR bis maximal 1.500 EUR möglich
- ​Online Beantragung über KfW-Zuschussportal

Quelle: https://www.kfw.de/KfW-Konzern/Newsroom/Aktuelles/Pressemitteilungen/Pressemitteilungen-Details_404416.html

Rundum Gesichert – Mit Secplan Videofied